TV Dornstetten II kämpft um den Aufstieg

Das Mindestziel ist die Relegation

Die Spielrunde 2016/2017 neigt sich langsam dem Ende zu, was die in der Vorrunde noch so erfolgreiche zweite Dornstetter Tischtennis-Herrenmannschaft plötzlich zum Grübeln zwingt; denn  die Mannschaft aus Altheim sitzt ihr gefährlich im Nacken und hofft ebenfalls noch auf die Relegation.

Im Auswärtsspiel beim TTC Lützenhardt I mussten demnach beide Punkte kommen, um nicht noch von den Horber Vorstädtern überholt zu werden.

In der Aufstellung Leo Letzgus, Simone Küntzler, Ewald Kugler, Tobias Stahl, Bruno Letzgus und Dieter Ziefle geriet man durch die Niederlagen von Küntzler/Kugler, Letzgus/Ziefle, dem Sieg von L. Letzgus/Stahl gegen Schmid/Stickel und  der Niederlage von Simone Küntzler im fünften Satz gegen Petra Schwenk mit 1:3 in Rückstand. Leo Letzgus knapp gegen Martin Schmid, Tobias Stahl glatt gegen Jürgen Stickel und Ewald Kugler im fünften Satz in der Verlängerung gegen Heinz-Josef Paffrath holten umgehend die 4:3-Führung, die aber durch die Niederlagen von Dieter Ziefle und Bruno Letzgus gegen Hans Draxler und Hermann Bauer zum 4:5 wieder verloren ging.

Leo letzgus mit seinem zweiten Tagessieg gegen Petra Schwenk glich abermals zum 5:5 aus. Überraschend musste im nächsten Spiel Simone Küntzler gegen Martin Schmid einen Punkt zum 5:6 abgeben.

Aber das war dann auch der letzte Sieg des Gastgebers; denn vier zum Teil enge  Begegnungen durch Kugler, Stahl, B. Letzgus und Dieter Ziefle schufen ganz unerwartet den 9:6-Endstand für Dornstetten II, die sich damit um den Aufstieg noch im Rennen wissen.

 

 

Jetzt kommentieren