TV Dornstetten I vorab Herbstmeister

Gegen TSV Freudenstadt I mit längerem Atem

Lokalkämpfe stehen stets unter einem besonderen Stern. So auch das Spiel der Dornstetter ersten Herrenmannschaft gegen die erste Mannschaft des TSV Freudenstadt in der Bezirksklasse Süd, die sich als der erwartet schwierige Gegner zeigte, was auch das Mitwirken ihres Routiniers Wilfried Weber bewies.

Bei Dornstetten I bestritt Gernot Schulz seit langem wieder mal ein Spiel, was sich gleich als guter Zug erwies; denn von seiner alten Stärke hat er nicht einen „Deut“ verloren; zumal Siege gegen Gerhard Sautter und Joachim Zinser erst einmal gewonnen werden müssen.

Mit Michael Kugler, Matthias Pfefferle, Leo Letzgus, Gernot Schulz, Sascha Kugler und Jochen Raaf geriet Dornstetten in den Eingangsdoppeln unerwartet 1:2 in Rückstand. Doch Michael Kugler glich überzeugend gegen Wilfried Weber aus und auch Matthias Pfefferle ließ an seinem Sieg gegen Armin Geiger keinen Zweifel aufkommen und brachte seine Mannschaft zur 3:2-Führung.

Überraschend verlor Leo Letzgus sein Spiel gegen den unbequem spielenden Joachim Zinser zum 3:3-Ausgleich, ehe Gernot Schulz gegen Gerhard Sautter wieder zum 4:3 vorlegte. Sascha Kugler im Anschluss ließ gegen J. Metzger das 4:4 aber wieder zu.

Dann die zweite Hälfte des spannenden Treffens, wo die Dornstetter Truppe klar dominierte und von sechs Spielen noch fünf durch Jochen Raaf über Walter Ehmann, Michael Kugler gegen Armin Geiger, Leo Letzgus gegen Gerhard Sautter, Gernot Schulz gegen Joachim Zinser und Sascha Kugler gegen Walter Ehmann gewannnen.

Der 9:5-Endstand drückte  die Überlegenheit von Dornstetten I klar aus, und damit kann sich die Mannschaft bereits ein Spiel vor der Winterpause beim SV Mitteltal-Obertal als Herbst-meister 2017/18 fühlen.

Die zweite Mannschaft in der Kreisklasse A Süd verglich sich mit der zweiten Mannschaft des TSV Freudenstadt und spielte mit Sebastian Beier, Tobias Stahl, Ewald Kugler, Bruno Letzgus, Ralf Schimanski und Frank Engelmann einen überzeugenden 8:0-Vorsprung heraus, ehe den Gästen der erste Erfolg durch F. Daca gelang. Sebastian Beier beendete dann aber anschließend gegen M. Schoch in knappem Match die Begegnung zum klaren 9:1-Erfolg für Dornstetten II und dem vierten Platz in der Tabelle nach der nun  vollendeten Vorrunde.

Die Mädchen spielten in der Bezirksliga gegen den TSV Altheim und verloren 2:5.

Im NachwuchsCup kam der TV Calmbach zum Heimspiel und musste mit 1:3 ohne Punkte die Heimreise antreten. Damit bleibt  Dornstetten mit Monia Störzer, Kira Römer und Caroline Pfefferle ungeschlagener Tabellenführer.

 

 

Jetzt kommentieren