TV Dornstetten I verfehlt die Relegation

 8:8-Unentschieden gegen Grüntal II zu wenig

Hatte die Dornstetter erste Herrenmannschaft in der Vorrunde der Kreisliga Freudenstadt gegen ihren Gegner noch wenig Mühe zu gewinnen, so gestaltete sich das Rückspiel in der Dornstetter Stadthalle zu einem echten Krimi, allerdings mit einem faden Beigeschmack; denn in der Endphase der Begegnung leistete sich ein Gästespieler eine grobe Unsportlichkeit gegenüber seinem Dornstetter Gegner, die das Spiel an den Rand eines Abbruchs brachte. Bei aller „stillen Freude“ über einen Fehlaufschlag des Gegners in der Endphase des Entscheidungssatzes sollte schließlich doch die Selbstbeherrschung siegen.

Dornstetten trat mit Michael Kugler, Denis Amtmann, Matthias Pfefferle, Sebastian Beier, Gernot Schulz und Jochen Raaf an die Tische und geriet in den Eingangsdoppeln mit 1:2 in Rückstand. Michael Kugler und Denis Amtmann siegten gegen G. Armbruster und Tolkmit zum 3:2 doch glich Grüntal über M. Pfefferle wieder aus.

7:5 für den TV stand es nach den Siegen von Beier, Schulz, Kugler, Pfefferle und den Niederlagen von Raaf und Amtmann. Doch dann folgte wieder der Rückschlag durch die Niederlagen von Beier, Schulz und Raaf zum 7:8. Das sichere Dornstetter Schlussdoppel Kugler/Amtmann schaffte dann aber noch das gerechte 8:8-Unentschieden, das durch die  31:31-Sätze noch bestätigt wurde.

Im letzten Spiel gegen die SG Empfingen wird es wohl kaum zu  einem Spaziergang kommen. Die Relegation wird sich Schönmünzach II nicht mehr nehmen lassen.

In der Kreisklasse A Freudenstadt steht die zweite Herrenmannschaft mit einem Punkt Vorsprung auf dem zweiten  Aufstiegsplatz, doch der TSV Altheim lauert auf einen Fehltritt der Dornstetter „Zweiten“, die ihr letztes Spiel gegen Glatten II unbedingt gewinnen muss, um ihr gestecktes Ziel erreichen zu können.

Leo Letzgus, Sascha Kugler, Simone Küntzler, Tobias Stahl, Bruno Letzgus und Dieter Ziefle spielten gegen den SV Baiersbronn II stark auf und gaben in dem etwas einseitigen Spiel beim 9:1-Sieg lediglich ein Doppel ab.

Im NachwuchsCup der Mädchen spielten Kira Römer und Caroline Pfefferle im 2er-Team gegen SF Salzstetten II und siegten am Ende deutlich mit 6:2.

 

 

Jetzt kommentieren