Turnerinnen sichern sich Teilnahme am Landesfinale

Nach der Qualifikation im Gaufinale  am 20.05.2017 in der heimischen Riedsteighalle , wurde in den vergangenen Woche nochmals  fleißig trainiert: Die 12-13-Jährigen sowie die LK -Gerätturnerinnen, des TV Dornstetten  bereiteten ihre Teilnahme an der Landesqualifikation mit der Mannschaft  im oberschwäbischen Schwendi vor.

v.l.:Tina Burkhardt, Laura Schlaich, Emely Sackmann, Maya Pindur, Lia Burkhardt, Jana Hein, Nanette Eberhardt

Bereits um 5.30 Uhr machten sich Lia Burkhardt, Jana Hein, Maya Pindur, Emely Sackmann und Laura Schlaich zusammen mit ihrer Trainerin Tina Burkhardt und Kampfrichterin Nanette Eberhardt auf den Weg nach Oberschwaben, um pünktlich um 8.00 zum Einturnen dort zu sein.

Die Mädchen starteten am Boden.  Dort legten  Lia Burkhardt (16,20 P.), Jana Hein (15,75 P.), Maya Pindur (15,20), Emely Sackmann  (15,35P.) und Laura Schlaich ( 15,25 P.) ein gutes Fundament für den weiteren Wettkampf.

Am Sprungtisch wurde trotz  sauberer Sprünge streng bewertet  und so konnte nur Lia Burkhardt mit der zweithöchsten  Gesamttagesnote  von 16,20 Punkten zufrieden sein.                                                                Auch am nächsten Gerät, dem Stufenbarren musste man aufgrund eines Sturzes einer Turnerin Punkte liegen lassen.                                                                                                                                                                          Es folgte das Zittergerät, der Balken.  Hier bewiesen die Mädchen nochmals gute Nerven, turnten alle fehlerfrei und fuhren mit 46,90 Punkten das beste Ergebnis aller Mannschaften an diesem Gerät ein.

Das Gesamt-Mannschaftergebnis von 185,45 Punkten reichte letztendlich zum  4. Platz und damit zur Qualifikation zum Landesfinale am 25.11.2017 in Berkheim.

Lia Burkhardt turnte einen nahezu fehlerfreien Wettkampf und konnte sich über den zweiten Platz in der Gesamt-Einzelwertung freuen.

v.l.:
Simone Herbstreuth, Nanette Eberhardt, Julia Müller, Angelina Rath, Cosma Shiva Matzat, Carina Eberhardt

Auch die größeren Mädchen Simone Herbstreuth, Nanette Eberhardt, Julia Müller, Angelina Rath, Cosma Shiva Matzat und Carina Eberhardt hatten sich  im Bereich der LK 2 für die Teilnahme an der Landesqualifikation in Schwendi qualifiziert, mussten aber erst um 17 Uhr an die Geräte.

Für die LK-Gerätturnerinnen war bereits die Qualifikation im Gaufinale ein riesen Erfolg und somit reisten sie mit recht geringen Erwartungen zur Wettkampfstätte.  Leider fehlte auch Vanessa Blehm, die bereits an den Ligawettkämpfen mit hohen Wertungen zum Mannschaftsergebnis beitragen konnte.

Bereits nach dem ersten Gerät, dem Boden, zeigte sich schnell, dass die Konkurrenz sehr stark war. Trotz der schwachen Wertungen am Boden ließen sich die Turnerinnen nicht entmutigen und zeigten ordentliche Sprünge am Sprungtisch.

Nach eher enttäuschenden Wertungen am Stufenbarren gelangen den Mädchen dann saubere Übungen am Schwebebalken ohne Stürze.

Am Ende konnten sich die LK-Mädchen ebenfalls über den vierten Platz und somit über die Qualifikation zum Landesfinale freuen.

 

 

Jetzt kommentieren