Simone Küntzler – richtig gut

Hoher Sieg der Damen beim TSV Eningen II

Mit ihrem doppeltem Punktgewinn ist ihr Start in die Runde bestens gelungen: Simone Küntzler vom TV Dornstetten.

Die Tischtennisfrauen des TV Dornstetten in der Landesliga Gr. 3 haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. In der Aufstellung Inge Weber, Simone Küntzler, Gaby Leiske und Christiane Schmid – und mit viel Zuversicht – ging es zum TSV Eningen II.  Bereits nach vier Spielen stand es durch die beiden Doppel und die Einzel von Simone Küntzler und Inge Weber beruhigend 4:0. Danach klappte es bei den Gastgeberinnen etwas besser, denn sie holten in Abständen drei Gegenpunkte. Dann aber war deren Pulver verschossen. Simone Küntzler, erstmals wieder mit von der Partie und Gaby Leiske, blieben in ihren Spielen ungeschlagen und steuerten den Löwenanteil zum 8:3-Auswärtssieg.

Die erste Herrenmannschaft in der Kreisliga Freudenstadt musste gegen den Tabellenführer SV Mitteltal-Obertal zweifachen Ersatz aufbieten und war somit deutlich geschwächt. Die Gäste legten fulminant 8:0 vor, ehe die Dornstetter, leider erst mit erheblicher Verspätung, die fast aussichtslose Aufholjagd  begannen. Ersatzmann Sebastian Schubert an Tisch sechs gegen Martin Müller sowie Michael Kugler gegen Alexander Faist, Gernot Schulz gegen Roland Bäuerle und Patrick Joos gegen Markus Brose kamen über die drei stärksten Mitteltäler bis auf 4:8 heran, ehe sich Sascha Kugler gegen Achim Klumpp zum 4:9 geschlagen geben musste. In der Tabelle heißt das bei 5:5-Punkten der dritte Platz. Gegen TTC Mühringen II spielte in der Kreisklasse A die zweite Dornstetter Garnitur und kam trotz Heimvorteil am Ende nicht über ein 8:8-Unentschieden hinaus.

Mit ein Grund war die schwache Ausbeute in den Einzeln des vorderen und mittleren Drittels, wo es jeweils nur einen Sieg durch Sascha Krause und Sebastian Beier gab. Dagegen schlugen Ewald Kugler und Dieter Ziefle an Tisch fünf und sechs kräftig zu und waren mit zusammen fünf Punkten am Unentschieden die erfolgreichsten Dornstetter.

Die dritte Mannschaft in der Kreisklasse B Ost hatte den FC Untertalheim II zu Gast und verbuchte am Ende einen nie gefährdeten 9:3-Erfolg. Vor allem der junge Sebastian Schubert (2) und der Routinier Ewald Kugler (2) im vorderen Paarkreuz brachten die Gäste schnell auf die Verliererstraße. In der  Kreisklasse B West musste die „Vierte“ zum CVJM Grüntal IV, zeigte mit Markus Ritter, Michael Weinläder (2), Ralf  Schimanski (1), Tobias Stahl (2), Marin Koser (1) und Jürgen Nestle (1) eine ansprechende Leistung und nahm mit 9:5 beide Punkte verdient mit nach Hause.

 

 

Jetzt kommentieren