Piraten beim Kinderferienprogramm

Kinderferienprogramm

Piraten beim Kinderferienprogramm

In der Stadthalle waren am 2.8.2004 lauter Piraten anzutreffen. Der Turnverein bot beim Kinderferienprogramm unter diesem Motto ein abwechslungsreiches Turnprogramm an. Bereits im Vorfeld hatten die Übungsleiterinnen Monika Röckle, Ute Kortus, Ingrid Maurer und Eli Hermann den Aufbau erarbeitet.

Zuerst erhielt jedes Kind ein Puzzleteil, welches gemeinsam als Schatzkarte zusammengesetzt wurde. Danach lauschten alle gespannt einer Piratengeschichte. Zu einem Reim über Piraten wurden dazu passende Aufwärmbewegungen gemacht.

Alle waren gespannt, denn nun ging es von der Bühne in die vorher nicht einsehbare große Halle, wo viele Turngeräte aufgebaut waren. Bevor die Geräte erkundet werden konnten, übersetzten die Kinder verschiedene vorgegebene Worte in die Piratensprache.

Zu entdecken gab es ein Piratenschiff aus Barren, Bänken, Sprossenwand, Weichbodenmatte mit Segel und Flagge, welche natürlich zuerst gehisst werden mussten. Im Dschungel gab es Felsen zum klettern, Lianen zum schwingen, eine Höhle mit Spinnweben und so manches mehr. Die Kinder konnten über verschiedene Bodenmaterialen wie Blumenwiese, Sand, Kies, Unterholz, Moos laufen. Auch zwei Palmen (Korbständer mit Krepppapier) gab es zu bewundern.

Zwischendurch gab es vom Jugendhaus als Stärkung ein Getränk und einen Snack für die Kinder. Anschließend wurden sämtliche Geräte wieder in Beschlag genommen und immer wieder nach dem Schatz gesucht. Wer ein richtiger Pirat sein wollte, bastelte sich auch eine Augenklappe aus Moosgummi. Alle Kinder waren natürlich dabei!

Aus der Flaschenpost fischten die Kinder Zettel mit verschiedenen Aufgaben heraus, welche in Gruppen gelöst wurden. Zum Schluss wurde dann der Schatz doch noch gefunden und verteilt. Dieser bestand aus einer vom Turnverein gespendeten essbaren Kette bzw. Uhr und (Schoko-)Goldtalern.

Allen (Kinder-)Piraten hat es sichtlich viel Spaß gemacht!

 

 

Jetzt kommentieren