In Top-Besetzung klar gewonnen

Dornstetter „Erste“ versalzt TSV Freudenstadt die Suppe

Tischtennis Uwe Böttcher

Eine echte Verstärkung für die Dornstetter Erste war Uwe Böttcher im Einzel und im Doppel.

Na also, geht doch. Im Lokalkampf der Kreisliga Freudenstadt bestritt die erste Dornstetter Mannschaft ihr letztes Vorrundenspiel gegen die Erste des TSV Freudenstadt in Bestbesetzung mit Patrick Graf, Michael Kugler, Gernot Schulz, Daniel Joos, Sascha Kugler und Uwe Böttcher aus der zweiten Mannschaft.

Einen guten Start erwischte Dornstetten mit dem Gewinn von zwei Eingangsdoppeln durch Graf/Schulz und S. Kugler/Böttcher zum 2:1, dem anschließend das 3:1 durch Michael Kugler gegen Armin Geiger folgte. Patrick Graf hatte gegen Dieter Ströbel einen schweren Stand und verlor zum 3:2.

Die drei nächsten Spiele brachten für die Dornstetter Daniel Joos gegen Gerhard Sautter, Gernot Schulz gegen Thomas Hübinger und Uwe Böttcher gegen Joachim Zinser die Vorentscheidung zum 6:2. Sascha Kugler gegen Wilfried Weber und Patrick Graf gegen Armin Geiger verloren gegen die sich nochmals aufbäumenden Städter anschließend zwar zum 6:4, doch dann war nur noch Dornstetten am Drücker und holte durch Michael Kugler (2), Gernot Schulz (2) und dem jungen Daniel Joos (2) die noch fehlenden drei Punkte zum überraschend deutlichen 9:4-Auswärtssieg.

Mit 12:8-Punkten hat sich die Mannschaft in der Tabelle ziemlich oben festgesetzt und will in der Rückrunde noch für einige Überraschungen sorgen.

Die Damen in der Landesliga Gruppe 3 waren in der misslichen Lage, mit nur drei Spielerinnen beim TSV Eningen III antreten zu müssen. So mussten Inge Weber, Gaby Leiske und Anke Hogh schon gleich ein Doppel und drei Einzel kampflos abgeben.

Dennoch wurde die Mannschaft am Ende beim 7:7 noch mit einem Punkt belohnt. Und wieder war es Gaby Leiske, die mit drei Einzeln und dem Doppel mit Inge Weber allein für vier Punkte gut war.

Die dritte Herrenmannschaft in der Kreisklasse B Ost spielte beim Nachbarn VfB Cresbach mit Sebastian Schubert, Ewald Kugler, Dieter Ziefle, Jürgen Seeger, Michael Weinläder und Bernd Amtmann und war wenig gefordert beim 9:2-Erfolg.

Auch die Mädchen U 18 in der Landesliga konnten nur mit drei Spielerinnen nach Oberhaugstett reisen. Sabine und Franziska Schmid sowie Nadine Bohnet waren aber trotzdem gut genug, um am Ende mit 6:2-Sieg von den Tischen zu gehen.

 

 

Jetzt kommentieren