Dornstetter Teams in Siegerlaune

„Erste“ nimmt Grüntaler Hürde knapp – „Zweite“ auf Meisterkurs

Tischtennis Gernot Schulz

Fast eine „Bank“ ist Gernot Schulz an Tisch eins der ersten Dornstetter Mannschaft.

Überraschend erfolgreich verlief der vergangene Spieltag bei den Dornstetter Tischtenisspielern, die ihre teils sehr guten Tabellenpositionen festigen konnten.

Die erste Herrenmannschaft in der Kreisliga Freudenstadt spielte beim CVJM Grüntal II und traf auf den erwartet hartnäckigen Widerstand. Ohne die pausierenden Brüder Joos lief es zu Beginn beim Stand von 1:3 nicht nach Erwartung. Gernot Schulz und Sascha Kugler schafften aber gegen Moriz Frommann und Heinrich Schillinger den Ausgleich. Beim Stand von 5:5 setzten sich Michael Kugler und Patrick Graf endlich auf 7:5 ab. Diesen Vorsprung konnte man bis zum 9:7-Endstand knapp halten. Gernot Schulz allein blieb bei den Dornstettern ungeschlagen.

Die zweite Mannschaft in der Kreisklasse A ist nach vierzehn Spieltagen immer noch unbesiegt. Im Spiel beim TTC Mühringen II trat eine Mannschaft in Bestbesetzung mit Jochen Raaf, Sascha Krause, Uwe Böttcher, Sebastian Beier, Denis Amtmann und Ewald Kugler an, die mit den drei gewonnenen Eingangsdoppeln gleich zeigte, wo es lang ging. Am Ende gab es einen hohen 9:2-Sieg und bei noch vier ausstehenden Spielen und einem Super-Satzverhältnis sollte der Fünf-Punkte-Vorsprung vor der Konkurrenz nicht mehr aufzuholen sein.

Eine starke Leistung vollbrachte die „Vierte“ in der Kreisklasse B West bei der Freudenstädter Zweiten. Markus Ritter, Michael Weinläder, Ralf Schimanski, Tobias Stahl, Andreas Dengler und Bernd Amtmann kamen nach einem 1:3 auf einen 8:5-Vorsprung und wären zum Schluss fast noch gestolpert. Doch das Schlussdoppel Ritter/Weinläder rettete noch den knappen 9:7-Sieg. Markus Ritter und Tobias Stahl blieben ungeschlagen.

In der Kreisklass B Ost führt die „Dritte“ die Tabelle an und bewies dies abermals bei der Dritten des 1.TTC Mühlen. Sebastian Schubert, Ewald Kugler, Dieter Ziefle, Bruno Letzgus, Jürgen Seeger und Karl Heinz Haisch siegten mit 9:0 und 27:8-Sätzen souverän.

Die Jungen in der Bezirksklasse spielten beim TSV Altheim und schafften am Ende dank des überragenden Simon Goldmann gerade noch ein 5:5-Unentschieden.

 

 

Jetzt kommentieren