Dornstetten I beendet Runde mit Kantersieg

TV Dornstetten II will nicht aufsteigen

Es hat nicht sollen sein, kann man nach der Spielrunde 2016/2017 der ersten Herrenmannschaft des TV Dornstetten in der Kreisliga Freudenstadt sagen.

Obwohl die Mannschaft nach Jahren der „Normalkost“ in der Kreisliga Freudenstadt in der vergangenen Spielrunde ganz hervorragend gespielt hat, reichte es zum Schluss doch nicht ganz zu einem Aufstiegsplatz oder zumindest zur Relegation in die Bezirksklasse Schwarzwald. Der dritte Tabellenplatz kann sich aber trotzdem sehen lassen.

Im letzten Rundenspiel hatten die Dornstetter Spieler die zweite Mannschaft der SF Salzstetten zu Gast und waren nicht bereit, sich auf ihrem guten dritten Tabellenplatz auszuruhen. Mit Michael Kugler, Denis Amtmann, Matthias Pfefferle, Sebastian Beier, Jochen Raaf und Leo Letzgus trat eine gut aufgestellte Mannschaft an die Tische, und mit guter Moral und Können spielten sie ihr Pensum herunter. Mit einem glatten 9:0 bei 27:11-Sätzen fiel das Ergebnis aber doch ein bisschen zu hoch aus, gerade wenn man bedenkt, dass es neben Matthias Pfefferle gegen Thomas Carrasco auch Jochen Raaf besonders spannend machte und gegen seinen Kontrahenten Tobias Zipperle erst im fünften Satz beim 19:17 seinen Sieg in der Tasche hatte.

Die zweite Mannschaft steht bereits als Aufsteiger in die gleiche Kreisliga fest und ist trotz dieser tollen Leistung nun am Überlegen, ob sie es überhaupt wagen soll, bei wenig Verstärkung den Schritt zu tun. Schon in der vergangenen Spielrunde musste die Mannschaft um Ewald Kugler des öfteren Ersatz für die „Erste“ stellen, was sich im Falle Kreisliga nicht auszahlen würde. Und als Prügelknabe der Liga ist man sich auch zu schade. Die Entscheidung steht noch aus.

 

 

Jetzt kommentieren