Das Ziel ist in Sichtweite

 TV Dornstetten bleibt in der Spur zum Titel

Auch wenn der TV Dornstetten als Tabellenführer der Bezirksklasse Süd und Aufstiegsaspirant zur Bezirksliga gegen den Tabellenletzten 1. TTC Mühlen 1987 antrat, es war keineswegs ein Spaziergang, bis man am Ende die Punkte in der Tasche hatte. Der Gegner zog alle Register, um dem TV Dornstetten I Knüppel in den Weg zu legen, um zumindest einen Punkt zu ergattern.

Und es sah am Anfang des Spiels für die Dornstetter gar nicht gut aus. M. Kugler und L. Letzgus im Doppel legten zwar 1:0 vor, doch D. Amtmann und J. Raaf sowie M. Pfefferle und E. Kugler verloren ihre Doppelspiele. Der Gast führte 2:1.

Michael Kugler im Anschluss glich zum 2:2 aus, doch überraschend musste sich Leo Letzgus gegen W. Wendel zum2:3 geschlagen geben. Dann der Lichtblick für die Hausherren, als D. Amtmann gegen H. Schneider, M. Pfefferle gegen U. Korherr und Jochen Raaf auf 5:3 davon zogen. E. Kugler ließ sich anschließend von M. Eitelbuss die Butter vom Brot holen, doch in der Folge gelang den Gästen nicht mehr viel, so dass Dornstetten mit M. Kugler gegen W. Wendel, L. Letzgus gegen A. Held, D. Amtmanns Niederlage gegen U. Korherr und den Siegen von M. Pfefferle gegen H. Schneider und  J. Raaf gegen M. Eitelbuss das Spiel mit 9:5 für Dornstetten sein Ende fand.

Die nächsten und letzten drei Spiele werden nun die Entscheidung um die Meisterschaft der Bezirksklasse Süd bringen, wenn der SV Mitteltal-Obertal I, der CVJM Grüntal II und der TSV Altheim ihre Visitenkarten abgeben.

Die zweite Mannschaft musste beim TTC Losburg Rodt II antreten und bekam überraschend mit 9:3 eine auf die Nuss.

S. Beier und T. Stahl gewannen gegen M. Lippert und R. Scherer, doch viel kam danach nicht mehr. Dieter Ziefle gegen Rolf Scherer beim 2:5 und Michael Weinläder gegen T. Bader waren dann noch die einzigen Punktebringer für den TV Dornstetten. Endstand enttäuschend 3:9 gegen Lossburg-Rodt II, doch der fünfte Tabellenplatz ist den Dornstettern noch sicher.

 

 

Jetzt kommentieren