14 Dornstetter beim Berlin Marathon

Am 28. September fand der 30. Berlin-Marathon statt. Angefeuert wurden die über 30000 Läufer/innen, darunter 14 vom Lauf- und Walkingtreff unseres TV Dornstetten bei strahlendem Sonnenschein von etwa einer Million Zuschauer mit Rumbarasseln, Trillerpfeifen und Trommeln. Den Startschuss gab der regierende Bürgermeister Klaus Wowereit an der Straße des 17. Juni ab. Markante Punkte der Stadt, wie die Siegessäule, der Fernsehturm, das Rote und das Schöneberger Rathaus, das Bundeskanzleramt, der Bundesrat, der Kurfürstendamm und Unter den Linden lagen an der Strecke oder waren zu durchlaufen. Wenige Meter vor dem Ziel nach über 42 km war noch das Brandenburger Tor zu passieren.

Der Berliner Morgenpost war diese Veranstaltung Überschriften wie Kenianer läuft Weltrekord, Einzelkämpfer auf dem Asphalt oder Volksfeststimmung an der Strecke wert.

Die Teilnehmer unseres Vereins legten vor diesem Lauf viele Trainingskilometer zurück und erreichten das Ziel in guter Verfassung, was die erreichten Endzeiten unterstreichen.

Ihr Debüt über die Marathondistanz gaben Karin Bohnet, Roberto Costantino und der Gastläufer Uwe Misselbeck. Ein tolles Rennen gelang unserem Hermann Strein, er kam nach 3 Stunden und 3 Minuten ins Ziel; dies bedeutet, dass Hermann über 42-mal hintereinander jeden Kilometer in 4 Minuten 20 Sekunden gelaufen ist.

Im Einzelnen gab es folgende Endzeiten:

Damen:

Karin Bohnet, 3:59 Std.
Rose Kulawig, 4:06 Std.
Susanne Menzel, 3:53 Std.

Herren:

Roberto Costantino, 3:37 Std.
Günter Eberhardt, 3:11 Std.
Thomas Dornburg, 3:23 Std.
Peter Kübler, 3:21 Std.
Bruno Letzkus, 3:36 Std.
Karl Maier, 3:59 Std.
Uwe Misselbeck, 3:41 Std.
Karl-Heinz Mühlberg, 3:53 Std.
Michael Schwarz, 3:29 Std.
Martin Strähler, 3:38 Std.
Hermann Strein, 3:03 Std.

Allen Läuferinnen und Läufern herzlichen Glückwunsch vom Turnverein Dornstetten!

 

 

Jetzt kommentieren