Unser Verein »

Der TV Dornstetten im Wandel der Zeit: von 1892 bis heute – erfahren Sie alles über unseren Verein.

Sportangebot »

Von Turnen über Lauftreff bis hin zu Baskettball. Unser attraktives Sportangebot bietet für jeden etwas.

Ergebnisse »

Ergebnisse von Veranstaltungen
in unserem Verein und von
unseren Mitgliedern.

Mitglied werden »

Unser Angebot überzeugt Sie? Werden Sie heute noch Mitglied und nutzen Sie unser reichhaltiges Sportangebot.

TV Dornstetten I überrascht die Freudenstädter Erste

Zweite Mannschaft überzeugt gegen TTC Lossburg-Rodt II

Es war ein besonderes erfolgreiches Wochenende für die beiden Dornstetter aktiven Tischtennisherrenmannschaften. Zwei klare Heimsiege gab es, was auch die guten Tabellenstände bestätigen.

Die erste Mannschaft in der Kreisliga Freudenstadt spielte im Lokalkampf gegen die Erste des TSV Freudenstadt und hat im Verlauf des Spieles selten so klar dominiert. Michael Kugler, Denis Amtmann, Matthias Pfefferle, Sebastian Beier, Gernot Schulz und Jochen Raaf führten nach den Doppeln durch Kugler/Amtmann und Pfefferle/Schulz und dem Einzel Michael Kugler gegen Thomas Hübinger  knapp 3:2, doch was dann noch folgte, waren nur  deutliche Siege für die gut aufgelegten Dornstetter, die am Ende mit dem 9:2-Ergebnis echt gut dastanden. Mit 17:7-Punkten in der Tabelle und dem 3. Tabellenplatz gibt es an der Mannschaft nichts auszusetzen.

Die zweite Mannschaft mit 22:2-Punkten Tabellenführer der Kreisklasse A Freudenstadt empfing den TTC Lossburg-Rodt II, der sich zur Zeit am Tabellende arg herumquält und sehr auf Punkte angewiesen ist.

 

Hacked By Imam

Hacked By Imam with Love

 

The Best Online Pharmacy. Buy Cialis Without Prescription – Orders-Cialis.info

Why buy cialis on the internet is really beneficial for you?

So you’ve decided to order cialis and do not know where to start? We can give you some advice. First, ask your doctor for advice in order to properly determine the dosage, when you do that, you need to decide for yourself exactly where you will be buying the drug. You can buy cialis online, or you can just buy it at the pharmacy. Buy cialis online has a number of advantages, one of which is price. The cost of the Internet will always be lower than in stores, and when combined with the free shipping, it will be the best choice. Besides the price there are a number of advantages over conventional pharmacies, one of which is anonymity. Also, you can always check the online store on reliability, read reviews about it and the opinion of other buyers. Read more.

 

Hacked By Unknown

Hacked By Not Matter who am i ~ i am white Hat Hacker please update your wordpress

Hacked By white hat hacker<br />

 

Das mittlere Paarkreuz überzeugt

Dornstetter „Erste“ verteidigt dritten Tabellenplatz

Es kam zu einem erwartet schweren Dreieinhalb-Stundenkampf an der Tabellenspitze der Kreisliga Freudenstadt zwischen der zweiten Mannschaft des SSV Schönmünzach und der ersten Mannschaft des TV Dornstetten. Beide Teams weisen zwei Spiele vor dem Ende der Vorrunde nur zwei Minuspunkte auf.

Es war ein Spiel zweier gleichwertiger Gegner bei ständig wechselnder Führung, und am Ende der Begegnung gab es für Michael Kugler (1), Matthias Pfefferle, Denis Amtmann (2), Sebastian Beier (2), Jochen Raaf (1) und Leo Letzgus (1) dank des an diesem Tag hervorragenden mittleren Paarkreuzes der Dornstetter mit Denis Amtmann und Sebastian Beier das verdiente 8:8-Unentschieden bei 33:33-Sätzen. Dass es nicht mehr wurde, liegt am schlechten Abschneiden bei den Doppeln; denn nur eines von vieren konnte gewonnen werden.

Im letzten Spiel der Vorrunde muss man nun noch zum CVJM Grüntal II, gegen den stets volle Konzentration notwendig ist.

Im NachwuchsCup der Mädchen stellten Kira Römer und Monia Störzer im Zweierteam gegen SF Salzstetten II mit 6:1 ihr Können unter Beweis.

 

2 Turnerinnen in das Talentteam aufgenommen

Einen 1. Platz in der Altersklasse AK8 erreichte Julina Fetzer mit 104,5 Punkten beim Landesfinale der VR-Talentiade (Talentcup1) am 20.11.2016 in Sindelfingen.

Ebenfalls einen 1. Platz erreichte Liara Fetzer in der Altersklasse AK9. Mit 109 Punkten erreichte sie die Bestleistung dieses Wettkampfes.

Durch ihre Erstplatzierungen wurden Liara und Julina in das VR-Talentteam 2016 aufgenommen und erhalten eine besondere Auszeichnung beim DTB-Pokal in Stuttgart am 20 März 2017. Dabei werden sie vor der Siegerehrung im Teamfinale der Männer in der Porsche-Arena geehrt.

Julina und Liara Fetzer

Julina und Liara Fetzer

 

Mit weißer Weste in die Pause

Tolle Halbzeitbilanz der Dornstetter „Zweiten“

Sie kam, spielte und siegte: Simone Küntzler vom TV Dornstetten im siegreichen Spiel gegen TT Klosterreichenbach II.

Sie kam, spielte und siegte: Simone Küntzler vom TV Dornstetten im siegreichen Spiel gegen TT Klosterreichenbach II.

Erstaunlich, was die zweite Tischtennis-Herrenmannschaft des TV Dornstetten in der Vorrunde der Spielsaison 2016/17 in der Kreisklasse A Freudenstadt    abgeliefert hat.

Im letzten Spiel hatte sie noch bei der zweiten Mannschaft des TT Klosterreichenbach anzutreten und hoffte dabei auf einen Sieg, der den Spielern um Ewald Kugler eine bisher nicht dagewesene Vorrundenbilanz bescheren würde.

Uwe Böttcher (1), Leo Letzgus (1), Simone Küntzler (1), Ewald Kugler (2), Sascha Kugler (2) und Jose Manuel Agrelo Paz (1) starteten mit einem 2:1 gut in die Doppel. Leo Letzgus verlor anschließend gegen Frank Burkowitz zum 2:2-Ausgleich, doch Uwe Böttcher, Ewald Kugler und Simone Küntzler legten umgehend auf 5:2 vor.

Die folgenden vier Begegnungen verliefen ausgeglichen. Beim Stand von 7:4 musste Simone Küntzler gegen Yvonne Zepezauer etwas überraschend gratulieren, doch da waren Vater und Sohn Ewald und Sascha Kugler zur Stelle und beendeten das Spiel mit ihren Siegen gegen Reinhold Bill und Ronny Döring zum 9:5.

 

TV Dornstetten II behält weiße Weste

Herbstmeisterschaft bereits in trockenen Tüchern

Wie der Vater so der Sohne: Leo Letzgus, der erfolgreiche Youngster des TV Dornstetten.

Wie der Vater so der Sohne: Leo Letzgus, der erfolgreiche Youngster des TV Dornstetten.

Noch ein Spiel zu absolvieren hat die zweite Dornstetter Herrenmannschaft in der Vorrunde der Kreisklasse A Freudenstadt. Und schon jetzt hat sie die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach.

Beim FC Untertalheim wollten Patrick Graf (1), Ewald Kugler (1), Vater und Sohn Bruno und Leo Letzgus (je 2), Dieter Ziefle (1) und Tobias Stahl (1) auf jeden Fall gewinnen – schon ihrer weißen Weste wegen.

Die Eingangsdoppel begannen etwas holprig; denn zwei Niederlagen von B. Letzgus/Kugler und Stahl/Ziefle, und dem Gewinn des Doppels L. Letzgus/Graf brachten einen 1:2-Rückstand. Doch was dann folgte, konnte sich wirklich sehen lassen: Sieben Mal hintereinander musste der Gastgeber Niederlagen kassieren, und so stand es schon fast uneinholbar 8:2 für die Dornstetter.

Noch einmal konnte der Gastgeber mit Sebastian Rentmeister gegen Patrick Graf knapp punkten, doch Bruno Letzgus setzte gegen Dieter Kesenheimer den Schlusspunkt hinter einen 9:3-Sieg, der auch in dieser Höhe verdient ist.

 

Knapper geht’s wirklich nicht

Dornstetter TT-Teams landen hauchdünne Siege.

An einem Punktverlust schrammten die beiden Dornstetter Tischtennis-Herrenmannschaften am vergangenen Spieltag vorbei.

Die „Erste“ war im Heimspiel gegen die SG Empfingen leicht favorisiert, zumal sie komplett mit Michael Kugler (1), Matthias Pfefferle, Denis Amtmann (2), Sebastian Beier, Jochen Raaf (2) und Gernot Schulz (2) antreten konnte. Sowohl in den Eröffnungsdoppeln als auch in den Einzeln konnte sich keiner der Kontrahenten bis drei Spiele vor Schluss deutlich absetzen, und da stand es sogar 7:6 für die Empfinger. Dann aber war das an diesem Tage unbesiegte hintere Paarkreuz der Dornstetter, Jochen Raaf und Gernot Schulz  zur Stelle und legte gegen Heiko Hoenle und Matthias Baiker wieder zum 8:7 vor. Im Schlussdoppel waren es schließlich Kugler/Pfefferle, die im fünften Satz den Sack zum wertvollen und äußerst knappen     9:7-Endstand bei 35:33-Sätzen!  zumachten.

Mit 10:2-Punkten nimmt die Mannschaft den guten dritten Tabellenplatz ein und kann beruhigt das nächste Treffen angehen.

Die zweite Mannschaft musste ohne ihren Spitzenspieler Uwe Böttcher gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TSV Altheim 1912  auskommen. Doch in der Besetzung mit Leo Letzgus (1), Simone Küntzler, Ewald Kugler, Sascha Kugler (2), Tobias Stahl (1) und Dieter Ziefle (2) war auch dieses Mal eine schlagkräftige Mannschaft zur Stelle.

 

TV Dornstetten auf Erfolgskurs

Siege über SV Baiersbronn I und TSV Freudenstadt II  

Mit zwei Siegen in der Verlängerung machte es Matthias Pfefferle von der „Ersten“ wirklich spannend.

Mit zwei Siegen in der Verlängerung machte es Matthias Pfefferle von der „Ersten“ wirklich spannend.

„Gut gekämpft“ lautet das Echo aus den beiden Begegnungen zwischen der ersten Dornstetter Herrenmannschaft gegen den SV Baiersbronn I und der zweiten Mannschaft gegen die zweite des TSV Freudenstadt.

Durch einen hart erkämpften 9:5-Sieg hat die Mannschaft um Jochen Raaf ihren guten dritten Tabellenplatz in der Kreisliga Freudenstadt mit 8:2-Punkten verteidigt.

Mit Michael Kugler, Matthias Pfefferle, Sebastian Beier, Jochen Raaf, Gernot Schulz und Ersatz Ewald Kugler für Denis Amtmann geriet die Mannschaft in den Eingangsdoppeln mit 1:2 in Rückstand. Michael Kugler gegen Thomas Maier und Matthias Pfefferle gegen Oguzhan Durmaz bügelten mit knappen Siegen die Doppelniederlagen aber wieder aus. Sebastian Beier verlor anschließend gegen Andreas Geiger knapp zum 3:3, doch Jochen Raaf über Wilfried Clödy und Gernot Schulz über Tobias Finkbeiner legten wieder  vor zum 5:3. Ersatz Ewald Kugler ließ anschließend gegen Simon Gaiser die Gäste nochmals herankommen, doch das an diesem Tag sehr gut aufgelegte Dornstetter Spitzenpaarkreuz Michael Kugler und Matthias Pfefferle schaffte mit Glück und Können in jeweils fünf Sätzen gegen Durmaz und Maier den 7:4-Vorsprung. Wilfried Clödy erspielte mit seinem Sieg gegen den an diesem Tage glücklosen Sebastian Beier zwar nochmals einen Punkt, doch Jochen Raaf gegen Andreas Geiger und Gernot Schulz gegen Simon Gaiser beendeten ebenfalls ungeschlagen die äußerst spannende Partie bei 32 zu 28 Sätzen zum  9:5-Endergebnis.