Unser Verein »

Der TV Dornstetten im Wandel der Zeit: von 1892 bis heute – erfahren Sie alles über unseren Verein.

Sportangebot »

Von Turnen über Lauftreff bis hin zu Baskettball. Unser attraktives Sportangebot bietet für jeden etwas.

Ergebnisse »

Ergebnisse von Veranstaltungen
in unserem Verein und von
unseren Mitgliedern.

Mitglied werden »

Unser Angebot überzeugt Sie? Werden Sie heute noch Mitglied und nutzen Sie unser reichhaltiges Sportangebot.

Dornstetten II überrascht Baiersbronner Zweite

Erstaunlich gesteigert hat sich Ewald Kugler (1) als Ersatz in der Dornstetter Ersten.

Erstaunlich gesteigert hat sich Ewald Kugler (1) als Ersatz in der Dornstetter Ersten.

In ihrem zweiten Spiel in der Kreisklasse A Freudenstadt wollte die zweite Dornstetter Herrenmannschaft beim SV Baiersbronn II einen weiteren Sieg verbuchen. Dies gelang mit einer starken Mannschaftsleistung durch Uwe Böttcher, Leo Letzgus, Bruno Letzgus, Tobias Stahl und Ralf Schimanski in überzeugender Manier.

Erst beim Stand von 0:7 gelang den Baiersbronnern ein Sieg von Sabine von Daak gegen Ralf Schimanski. Danach gelang dem  Gastgeber aber nichts mehr, so dass ein 9:1-Sieg für den TV Dornstetten II entstand, der auf Grund der gezeigten Leistungen bei 27 zu 12 Sätzen aber etwas zu hoch ausfiel.

Mit 4:0 Punkten führen die Dornstetter nun die Tabelle an und werden im nächsten Spiel alles daran setzen, mit vorne zu bleiben.

Die erste Mannschaft hatte bei TuS Bad Rippoldsau I den erwartet schweren Stand, zumal zweifacher Ersatz aufzubieten war. Trotzdem waren einige Spiele mehr als eng und endeten erst im Entscheidungssatz. Dabei siegte Michael Kugler über Edgar Hermann, Sebastian Beier über Fabian Roth und Ewald Kugler über Bernd Huber. Das war aber dann auch die ganze Ausbeute für die Dornstetter. Endstand 3:9.

 

A-Klasse doch gesichert

Dornstetter „Zweite“ erfolgreich in der Relegation 

Die A-Klasse wieder in der Tasche, zog Ewald Kugler mit seinen Mannen von dannen.

Die A-Klasse wieder in der Tasche, zog Ewald Kugler mit seinen Mannen von dannen.

Viel Glück für die zweite Herrenmannschaft des TV Dornstetten. Bereits abgestiegen, durfte sie nun doch in die Relegation der Kreisklasse A Freudenstadt, nachdem sich herausstellte, dass aus der Bezirksklasse keine Mannschaft in die Kreisliga Freudenstadt absteigen muss.

Gegen die III. Mannschaft des CVJM Grüntal als Tabellendritter der B-Klasse Freudenstadt kam es nun am Relegationsspieltag in der Waldachtalhalle zum Entscheid. Mit einer schlagkräftigen Mannschaft mit Dieter Ziefle, Tobias Stahl, Bruno Letzgus, Ewald und Sascha Kugler sowie Ralf Schimanski liefen die Eröffnungsdoppel mit dem 3:0 schon  optimal. Das vordere Paarkreuz der Dornstetter Ziefle und Stahl gab aber umgehend gegen den Abwehrstrategen Heiner Schillinger und Routinier Rolf Mllde zum 3:2 ab. Danach kamen aber gleich wieder  drei Siege durch  B. Letzgus, E. Kugler   und S. Kugler  zum beruhigenden 6:2-Vorsprung.

 

Einladung  zum  “Lauf in den Mai“  am 12. Mai 2016

Banner 40 Jahre Lauftreff

Der Lauftreff des TV Dornstetten feiert sein 40 jähriges Bestehen.

Der Lauf-und Walkingtreff des TV Dornstetten feiert im Mai seinen 40. Geburtstag beim  alljährlichen “Lauf in den Mai“am Donnerstag, den 12. Mai 2016.

Dazu sind alle Lauf- und Walking-Interessierten herzlich eingeladen.

Treffpunkt ist um 18.30 Uhr an der Allmandhütte in Dornstetten.

 

Tischtennis-Vereinsmeisterschaften beim TV Dornstetten

Am Samstag, den 30. April, veranstaltet die Tischtennisabteilung des TV Dornstetten ihre jährlichen Vereinsmeisterschaften für Schüler, Jugend und Aktive in der Dornstetter Stadthalle. Beginn ist um 9 Uhr für Schüler und  Jugend und 14 Uhr für die Aktiven. Hierzu ergeht herzliche Einladung.

Willkommen sind auch alle jungen und älteren Hobbyspieler/innen aus Dornstetten und den Stadtteilen, die in  eigener Wertung starten. Die Siegerehrungen, bei denen es Pokale und Urkunden gibt, finden jeweils nach den  Wettbewerben statt.

Meldungen sind während des Trainings mittwochs und freitags von 18 bis 22 Uhr möglich. Für Speis und Trank am Veranstaltungstag ist natürlich gesorgt.

 

Abstieg ist besiegelt

Dornstetter „Zweite“  rutscht in B-Klasse

An ihm lag es wirklich nicht: Uwe Böttcher, erfolgeichster Dornstetter Akteur der zweiten Mannschaft mit m Samstag, den 30. April 2016drei Siegen.

An ihm lag es wirklich nicht: Uwe Böttcher, erfolgeichster Dornstetter Akteur der zweiten Mannschaft mit m Samstag, den 30. April 2016drei Siegen.

Am vorletzten Spieltag waren die Hoffnungen für die zweite Mannschaft des TV Dornstetten auf den Verbleib der Mannschaft in der Kreisklasse A Freudenstadt schon ziemlich gering.

Im Heimspiel gegen den 1. TTC Mühlen aus dem vorderen Mittelfeld der Tabelle spielte der TVD in der Aufstellung Uwe Böttcher, Tobias Stahl, Bruno Letzgus, Ewald Kugler, Ralf Schimanski und Jose Manuel Agrelo Paz mit dem Versuch, den Gästen die Punkte abzuringen, um die letzte kleine Chance auf die Relegation zu wahren.

Nicht gut sah es aber schon in den Doppeln aus, als es nur Böttcher/Kugler gelang, gegen Wendel/Held zu gewinnen, während die restlichen beiden Doppel zum 1:2  verloren gingen. Uwe Böttcher, an diesem Spieltag in Einzeln und Doppel siegreich, gllch gegen Wilhelm Wendel zum 2:2 aus, doch Tobias Stahl verlor nach fünf Sätzen gegen Achim Held zum 2:3. Bruno Letzgus wiederum glich über Klaus-Dieter Schlatter zum 3:3 aus.

 

Zweite Luft bringt den Erfolg oder Dornstetten kann aufatmen

Dornstetter „Erste“ hält die Kreisliga

Sehr erfolgreich agierte Sebastian Beier aus dem mittleren Paarkreuz des TV Dornstetten.

Sehr erfolgreich agierte Sebastian Beier aus dem mittleren Paarkreuz des TV Dornstetten.

Das Motto zum Spiel lautete: „Alles oder nichts“. Die erste Herrenmannschaft des TV Dornstetten in der Kreisliga Freudenstadt wusste schon zu Beginn der Runde 2005/2006 um die Schwierigkeiten, die sie in der Saison erwarten sollten. Anfangs sah es gegen die Favoriten der Klasse gar nicht gut aus. Gegen die Mitstreiter  in der unteren Tabellenhälfte allerdings lief es nach Wunsch erfolgreicher, und so befand man sich bis zum vergangenen Spieltag, als es zu Hause gegen die stark Relegation gefährdeten Spieler des TSV Freudenstadt ging, stets in Mittelfeldnähe.

Ein einziger Punkt würde reichen, um die Relegation zu umgehen, war die Losung der Dornstetter mit Michael Kugler, Matthias Pfefferle, Denis Amtmann, Sebastian Beier, Jochen Raaf und Gernot Schulz im Vorfeld der Begegnung. Doch auf Sieg wurde trotzdem gekämpft. Das zeigten die drei Eröffnungsdoppel, die den motivierten Dornstettern einen selten da gewesenen 3:0-Vorsprung einbrachten. Michael Kugler packte gegen Bruno Kübler sogar noch einen Punkt zum 4:0 drauf, was den Städtern einen empfindlichen Dämpfer auf deren Vorsätze verpasste.

 

Der Endspurt fehlte

Dornstetter „Erste“ unterliegt Empfingen I.

Seine Hochform reichte zum Punktgewinn nicht aus: Denis Amtmann aus der Dornstetter „Ersten“.

Seine Hochform reichte zum Punktgewinn nicht aus: Denis Amtmann aus der Dornstetter „Ersten“.

Der Versuch, sich von allen Sorgen zu befreien, gelang am vergangenen Spieltag der ersten Dornstetter Herren- mannschaft in der Kreisliga Freudenstadt gegen die SG Empfingen nicht. Ein Pünktchen hätte schon gereicht, um auf der absolut sicheren Seite zu stehen. Nun geht es im Heimspiel gegen die erste Mannschaft des TSV Freudenstadt      nochmals zur Sache, die mit zur Zeit schlechteren Karten den Relegationsplatz inne hat.

In Empfingen traf man auf eine Mannschaft in Komplettbesetzung und hielt mit Michael Kugler, Matthias Pfefferle, dem in Bestlaune agierenden Denis Amtmann, Sebastian Beier, Jochen Raaf und Tobias Stahl beim 4:5 noch einigermaßen mit. Dann aber gab das vordere Dornstetter Paarkreuz Michael Kugler und Matthias Pfefferle gegen Schindler und Effenberger vorentscheidend zum 4:7 ab. Da half auch nicht der zweite Tagessieg von Denis Amtmann gegen Gökhan Okutan zum 5:7.

Sonst so Sieg gewohnt, verloren im Anschluss auch noch Sebastian Beier und Jochen Raaf ihre Einzel, so dass die letzte Hoffnung auf mindestens einen Punkt rasch schwand. Endstand 9:5 für die stärkeren Empfinger.

 

Mit drei ersten Plätzen und sieben Qualifikationen erfolgreich

GruppenbildBei dem am letzten Wochenende im Baiersbronn stattfindenden Gaufinale im Gerätturnen nahm der TV Dornstetten  insgesamt mit 17 Turnerinnen teil.

Die jeweils besten sechs Turnerinnen einer Altersklasse konnten sich bei diesem Wettkampf für die am 7. Mai 2016 stattfindende Qualifikation zum Landesfinale qualifizieren.

Im ersten Durchgang konnte sich bei den  8- jährigen Turnerinnen Julina Fetzer mit 57,00 Punkten durchsetzen und sicherte sich mit knapp drei Punkten Vorsprung vor der Zweitplatzierten Platz eins.

Ihre Schwester Liara Fetzer qualifizierte sich ebenfalls mit 56,40 Punkten und einem 5. Platz für die Landesqualifikation.

Emely Sackmann Siegerin Juti D 11

Emely Sackmann Siegerin Juti D 11

Für die erste riesige Überraschung des Tages sorgte aber im zweiten Durchgang Geburtstagskind Emely Sackmann bei den Elfjährigen, die mit sauber geturnten Übungen alle 25 anderen Teilnehmer ihrer Altersklasse hinter sich lassen konnte und für ihre tolle Leistung mit dem ersten Platz belohnt wurde. Ebenfalls in dieser Altersklasse erreichte Laura Schlaich den sechsten Platz und sicherte sich hiermit ebenfalls die Qualifikation.

 

Dornstetten I wahrt Chance

Im Lokalkampf CVJM Grüntal II besiegt

Er bringt mit seinem „Störbelägen  seine Gegner zum Verzweifeln: der erfolgreiche Matthias Pfefferle aus der Dornstetter Ersten.

Er bringt mit seinem „Störbelägen seine Gegner zum Verzweifeln: der erfolgreiche Matthias Pfefferle aus der Dornstetter Ersten.

Die Chance wurde wahrgenommen: Die erste Herrenmannschaft des TV Dornstetten hat mit ihrem überraschend klaren Heimsieg gegen die zweite Mannschaft des CVJM Grüntal zwei wichtige Punkte zum angestrebten Klassenerhalt erspielt.

Als derzeit Tabellensechster stehen die Chancen durch den Sieg nicht schlecht, die Relegation zu umgehen. In der Aufstellung mit Michael Kugler, Matthias Pfefferle, Denis Amtmann, Beier Sebastian, Jochen Raaf und Uwe Böttcher war man gut aufgestellt und zeigte dies auch mit den Doppelsiegen Kugler/Pfefferle und Amtmann/Böttcher zum 2:0. Beier/Raaf dagegen mussten im fünften Satz gegen Sailer/Armbruster den Anschluss zulassen. Anschließend verlor Michael Kugler gegen Wolfgang Sailer sogar zum 2:2-Ausgleich.

 

Erfolg und Misserfolg

„Erste“ mit Pflichtsieg – „Zweite“ strauchelt

Gernot Schulz an Tisch sechs der Dornstetter „Ersten“: Ein wichtiger Punktegarant.

Es war ein Pflichtsieg. Die erste Herrenmannschaft des TV Dornstetten in der Kreisliga Freudenstadt braucht jeden Punkt, um am Ende der Runde nicht im Regen stehen zu müssen.

Dieses Mal, gegen den TSV Altheim 1912, spielte man endlich wieder in einer kompletten Besetzung und konnte mit Michael Kugler, Matthias Pfefferle, Denis Amtmann, Sebastian Beier, Jochen Raaf und Gernot Schulz ein überlegenes Spiel gestalten.

Das erste Doppel Amtmann/Schulz ließ sich aber überraschen und musste gegen Schneider/Küfer das 0:1 hinnehmen. Kugler/Pfefferle und Beier/Raaf waren jedoch zur Stelle und legten mit ihren Siegen das 2:1 vor. „So nicht“ war die Antwort von Daniel Schneider und er stellte mit seinem Sieg über Matthias Pfefferle den 2:2-Ausgleich her.

Dann aber legten die Dornstetter los, packten eine Schippe drauf und holten mit sieben Siegen hintereinander den klaren 9.2-Endstand.

Wichtige Punkte; denn im nächsten Spiel wartet die starke zweite Mannschaft des CVJM Grüntal, und da sollte man für mindestens einen Punkt gut sein.